Die erste Mannschaft des SC 1947 Beilngries gewinnt bei Moosburg 2 mit 5,5:2,5 Punkten. Nachdem die Partien an den Brettern 2,3,5 und 6 ziemlich schnell remis endeten, stand die 1. Mannschaft an den übrigen 4 Brettern überall besser. Den ersten Sieg verbuchte Stefan Huber, der in einer sehr schönen Angriffspartie seinen Gegner zur Aufgabe zwang. Sandor Biro und Reinhard Riedl bauten die Führung auf 5:2 aus, ehe Moosburg nach einer taktischen Falle noch einen halben Zähler an Brett 7 schaffte.

Der SC Beilngries und der TSV Mainburg liegen nun mit 8,0:2,0 Punkten als Verfolger hinter dem SC Moosburg 1 (10,0:0,0).

Einen wichtigen und überraschenden Sieg im Kampf um den Klassenerhalt konnte Beilngries 2 gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft von Moosburg 3 erzielen.

Es begann sehr gut mit einem schnellen Sieg von Andreas Lobmeier auf Brett 8. Seine Endspielstärke bewies Markus Reindl und konnte den zweiten Sieg sicherstellen. Nach den Remisen von Tobias Reindl am ersten Brett und von Reimund Kirsch war das Mannschaftsremis fast schon sicher. Paul Schneider stand sehr überlegen und hatte deutlichen Materialvorteil, den er auch zu einem souveränen Sieg ausbaute.

Am Ende ging der Sieg mit 5,5:2,5 Punkten an die Mannschaft aus Beilngries.

Die dritte Mannschaft musste sich leider mit 2:6 Punkten Moosburg 4 geschlagen geben.

Aufrufe: 85

Erfolgreiches Wochenende für die Spitzenmannschaften des SC Beilngries’