Dass es bei Mannschaftskämpfen sehr auf die durchgängige Qualität des Kaders ankommt, zeigte sich am Sonntag beim Kreisliga-Heimspiel des SC Beilngries 1 gegen den VFB Friedrichshofen 1:

An den ersten 5 Brettern führten die Gäste noch mit 3:2, da Sándor Bíró, Siegfried Schmidt, Stefan Huber sowie Viktor Pak nicht übers Remis hinauskamen und Ronald Vögerls mutiger Angriff mit Materialopfer nicht belohnt wurde.

Da allerdings an den letzten 3 Brettern alle Spieler des SC Beilngries gewannen, konnte die Mannschaft insgesamt einen ungefährdeten 5:3-Sieg erreichen: Sebastian Wheeler überspielte im Mittelspiel einen gleichwertigen Gegner, Reinhard Riedl erreichte erneut aus lange passiver Stellung ein gewonnenes Endspiel und Waldemar Wagner gewann rasch unter Einsatz mehrerer taktischer Kombinationen.

Die 1. Mannschaft des SC Beilngries bleibt somit (bei sehr schwerem Restprogramm) weiterhin auf dem 3. Platz.

Weniger erfolgreich war dieser Spieltag für die zweite und dritte Mannschaft der Beilngrieser.

Der Gegner Friedrichshofen 2 trat mit einer sehr starken Mannschaft gegen das chancenlose Beilngries 2 an. Nur Michael Konhäuser konnte in einem spannenden Endspiel aus Beilngrieser Sicht gewinnen. Erfreulich auch der als Ersatz eingesprungene Mannschaftsführer der dritten Mannschaft Marcus Denner der ebenso wie Markus Reindl zumindest ein Remis erreichen konnte.

Alle anderen Partien gingen mehr oder weniger deutlich verloren. Da aber auch die Mannschaft aus Wettstetten an diesem Wochenende sieglos blieb, ist der Klassenerhalt für die zweite Beilngrieser Mannschaft weiterhin möglich. In der nächsten Runde ist gegen Mainburg jedoch unbedingt ein Sieg notwendig.

Beilngries 3 verlor 4 zu 2 auswärts gegen Moosburg 4. Die Punkte für Beilngries holten Medarf Schneider und Andreas Lobmeier. Die anderen Partien gingen leider verloren.

SC 1947 Beilngries

Marcus Denner

Aufrufe: 16

Erste Mannschaft des SC 1947 Beilngries festigt Tabellenplatz